Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Casarecce mit Steinpilzen und karamellisierten Zwiebeln

Rezept

Garofalo BIO Casarecce 500g
Zum Produkt
Garofalo BIO Casarecce 16x 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
25
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 733 kcal

Eiweiß 22,4 g

Fett 30 g

Kohlenhydrate 92 g

Ballaststoffe 10,2 g

Zutaten

  • 150 g Steinpilze
  • 100 g braune kleine Champignons
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 rote Zwiebeln
  • 80 g Walnusskerne
  • 1 Handvoll Rucola (20 g)
  • 500 g Garofalo BIO Casarecce
  • 4 EL Garofalo Natives Olivenöl Extra
  • 100 ml Hafersahne
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Pilze putzen und in Stücke schneiden bzw. vierteln. Thymian waschen, Blätter abzupfen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Walnüsse grob hacken. Rucola waschen und trocken schleudern.

Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung 11 Minuten garen. Anschließend abgießen.

Inzwischen 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Pilze hineingeben und bei mittlerer Hitze ca. 7 Minuten anbraten. Thymian dazugeben, mit Hafersahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 4 Minuten einkochen lassen, dann vom Herd nehmen.

Nebenher in einer zweiten Pfanne restliches Öl erhitzen. Zwiebeln hineingeben, mit Zucker bestreuen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minute karamellisieren lassen. Anschließend vom Herd nehmen.

Pasta zu den Pilzen geben und untermischen. Auf Pastateller verteilen und mit Walnüssen, Rucola und karamellisierten Zwiebeln getoppt servieren.

Gesund, weil: Beim Genuss der Casarecce mit Steinpilzen und karamellisierten Zwiebeln wird man gleich doppelt glücklich – dafür sorgen Geschmack wie auch die Inhaltsstoffe. Steinpilze enthalten reichlich Tryptophan, das im Körper zum “Glückshormon” Serotonin umgewandelt wird, und Champignons verschiedene B-Vitamine, die u. a. zu gutem Schlaf und ausgeglichener Stimmung verhelfen können.

Tipp:
Als Alternative zu Steinpilzen eignen sich Kräuterseitlinge ganz hervorragend. Denn das kräftige und herzhafte Aroma sowie das feste Fleisch der Kräuterseitlinge ähneln dem der Steinpilze sehr.