Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Rigatoni mit Steinpilzen und Fenchel

Rezept

Garofalo Rigatoni 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
30
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 572 kcal

Eiweiß 24 g

Fett 12 g

Kohlenhydrate 92 g

Ballaststoffe 12,4 g

Zutaten

  • 300 g Steinpilze
  • 1 Fenchelknolle
  • 500 g Garofalo Rigatoni
  • Salz
  • 2 EL Garofalo Natives Olivenöl Extra
  • 30 g Parmesan (30 % Fett i. Tr.)
  • 1 Bund Schnittlauch (20 g)
  • Pfeffer
  • Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 100 g Kochsahne
  • 1 TL Weißweinessig
Zubereitung für den perfekten Genuss

Steinpilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Fenchel putzen, waschen und den Strunk entfernen; Fenchelgrün beiseitelegen. Fenchel in feine Streifen schneiden oder hobeln.

Pasta nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser garen.

Inzwischen Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Pilze und Fenchel darin bei mittlerer bis starker Hitze 3–5 Minuten braten. Einige Pilze und etwas Fenchel zum Anrichten beiseitelegen.

Währenddessen Parmesan fein reiben. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.

Pilze und Fenchel mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Pasta abgießen, dabei ca. 100 ml Kochwasser auffangen und Pasta abtropfen lassen. Kochsahne, Kochwasser und Essig in einen Topf geben und zusammen erhitzen. Parmesan zugeben und 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze cremig einkochen lassen.

Pasta und Schnittlauchröllchen zugeben und einmal vermengen. Dann Rigatoni mit Steinpilzen und Fenchel vermengen und auf 4 Teller verteilen. Mit restlichen Pilzen, Fenchel und Fenchelgrün garniert servieren.

Gesund, weil: Fenchel kann Wunder bewirken, wenn es um Magen- und Darmbeschwerden geht: Die reichlich in der Knolle enthaltenen ätherischen Öle Anethol, Fenchon und Menthol schmeicheln der Verdauung und sind bei Übelkeit, Schmerzen und Krämpfen eine Wohltat.

Tipp:
Parmesan, Pecorino, Grana Padano oder auch Gorgonzola werden traditionell mit tierischem Lab hergestellt. Für dieses vegetarische Gericht sollten Sie deshalb darauf achten, dass der Käse mit mikrobiellen oder pflanzlichen Labaustauschstoffen hergestellt wurde. Steinpilze sind nicht immer frisch erhältlich – meistens sind sie aber in tiefgekühlter Form in vielen Supermärkten vorrätig. Alternativ passen auch Champignons oder Kräuterseitlinge zu dem Gericht.