Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Spaghetti alla puttanesca mit scharfer Tomatensauce, Oliven, Kapern und Petersilie

Rezept

Garofalo Spaghetti Glutenfrei 400g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
30
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 463 kcal

Eiweiß 4 g

Fett 9 g

Kohlenhydrate 90 g

Ballaststoffe 4,1 g

Zutaten

  • 400 g Garofalo Spaghetti Glutenfrei
  • Salz
  • 1 EL Kapern (15 g; Glas)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 5 Sardellenfilets (Konserve; in Öl)
  • 80 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 2 EL Garofalo Natives Olivenöl Extra
  • 400 g stückige Tomaten (Dose)
  • Salz
  • ¼ TL getrockneter Oregano
  • 1 Handvoll Petersilie (5 g)
Zubereitung für den perfekten Genuss

Pasta nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser garen.

Inzwischen Kapern abgießen, abspülen, abtropfen lassen und hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Sardellen hacken. Oliven in Scheiben schneiden.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Kapern, Knoblauch, Chili, Sardellen und Oliven zugeben und bei mittlerer Hitze 3 Minuten andünsten. Tomaten hinzufügen, 5 Minuten köcheln lassen. Sauce mit 1 Prise Salz und Oregano würzen.

Spaghetti abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. 4–5 EL Nudelwasser zur Sauce geben. Spaghetti ebenfalls in die Sauce geben und darin wenden. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Spaghetti auf Teller verteilen und mit Petersilie bestreut servieren.

Gesund, weil: Die eingelegten Oliven, die für die Spaghetti alla puttanesca verwendet werden, verdanken ihre Haltbarkeit und den pikanten Geschmack guten Milchsäurebakterien. Diese haben für den Verdauungstrakt ausgesprochen nützliche Effekte. Auch die Dosentomaten können punkten, denn sie enthalten zellschützendes Lycopin und blutdrucksenkendes Kalium.

Tipp:
Das Pastagericht eignet sich hervorragend als Meal-Prep-Speise und kann in der Frischhaltebox mitgenommen werden. Das Rezept ist ideal fürs Büro und mundet auch kalt als Salat auf der Picknick-Decke.