Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Casarecce mit Rote Bete und Limonen-Walnuss-Sauce

Rezept

Garofalo Casarecce Glutenfrei 400g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
90
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie -

Eiweiß -

Fett -

Kohlenhydrate -

Ballaststoffe -

Zutaten

  • 4 mittelgroße Rote Bete
  • 500 g grobes Salz
  • 4 Schalotten
  • 4 Limonen
  • 150 g Butter
  • 200 g Walnusskerne
  • 200 ml Weißwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Garofalo Natives Olivenöl
  • 400 g Garofalo Casarecce Glutenfrei
  • Zucker, Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Rote Bete waschen und dann mit Schale auf ein Blech mit grobem Salz setzen und im Ofen ca. 1 Stunde backen, bis sie weich sind (Gabeltest).

Schalotten schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Von den Limonen mit einer Reibe das Grüne abreiben und zur Seite stellen. Limonen halbieren und auspressen. Butter in Würfel schneiden und kaltstellen.

Walnüsse fein hacken und 10 Minuten im Ofen bei 180°C rösten.

Rote Bete erst abkühlen lassen, dann schälen und in kleine Würfel schneiden.

Schalotten in etwas Butter glasig dünsten, mit Weißwein ablöschen und fast völlig verkochen lassen, mit Gemüsebrühe auffüllen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Limettensaft und Limettenschale dazu geben, aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Die kalten Butterwürfel dazu geben und mit einem Pürierstab aufmixen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zum Schluss Olivenöl untermixen und die Walnüsse dazu geben.

Währenddessen Casarecce in leicht gesalzenes kochendes Wasser geben und nach Packungsanleitung garen, dann abgießen.

In einer Pfanne die Rote Bete wieder erwärmen, mit der Pasta mischen und auf vier Tellern verteilen. Abschließend die Soße noch einmal aufmixen und darüber geben.

Tipp:
Sahne- oder Buttersaucen lassen sich gut vorkochen und in Einmachgläsern im Kühlschrank ungeöffnet bis zu vier Wochen aufbewahren. Sie setzen sich nur beim Abkühlen etwas ab und müssen deshalb beim erneuten Erwärmen mit einem Pürierstab aufgemixt werden.