Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Casarecce mit Spargelcreme, knusprigem Speck und Ricotta

Rezept

Garofalo BIO Casarecce 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
30
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie -

Eiweiß -

Fett -

Kohlenhydrate -

Ballaststoffe -

Zutaten

  • 500 g grüner Spargel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 40 g Parmesankäse
  • 125 g Ricotta Salata (gereifter und gesalzener Ricotta)
  • 4 EL Garofalo Natives Olivenöl Extra
  • 120 g Speck
  • 320 g Garofalo BIO Casarecce
  • Salz & schwarzer Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Spargel im unteren Drittel schälen, dann in kleine Stücke schneiden und die Spargelspitzen beiseitestellen. Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und Schalotte fein würfeln. Parmesan und Ricotta reiben.

In einer Pfanne Knoblauch und Schalotte in 1 EL Öl andünsten. Dann Spargelstücke, eine Prise Salz und ein Glas Wasser dazugeben und 5-10 Minuten köcheln lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Spargelspitzen dazugeben. Spargelspitzen sind empfindlicher und benötigen weniger Garzeit.

Dann die Spargelspitzen wieder von den anderen Zutaten trennen und beiseitestellen. Für die Spargelcreme den restlichen Inhalt der Pfanne in eine hohe Schüssel geben und mit einem Mixer pürieren. Dabei vorsichtig den geriebenen Parmesankäse, 1 EL Öl und ein paar EL Wasser hinzufügen.

Speck in einer großen Pfanne in 2 EL Öl anbraten, bis er knusprig ist. Dann den Speck in dünne Streifen schneiden und auf Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett abtropfen zu lassen.

Währenddessen Pasta in leicht gesalzenes kochendes Wasser geben und nach Packungsanleitung garen. Pasta 3 Minuten vor der angegebenen Garzeit abgießen und ein Glas vom Kochwasser aufbewahren.

Pasta in die Pfanne geben, in der zuvor der Speck angebraten wurde, und Spargelcreme, Speck und Spargelspitzen dazugeben. Bei mäßiger Hitze nach und nach etwas vom Kochwasser der Pasta zufügen, damit sich alles gut vermengen lässt.

Auf 4 Teller verteilen und mit Ricotta und einer Prise schwarzem Pfeffer anrichten.

Tipp:
Ein in der süditalienischen Küche oft verwendeter Reibekäse für Pasta-Gerichte ist der Ricotta Salata, ein gereifter und gesalzener Ricotta. Durch das Einreiben mit Salz wird Ricotta haltbar gemacht und durch die Reifung wird er fest und reibfähig. Alternativ zu Ricotta Salata können Pecorino oder Parmesankäse verwendet werden.