Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Mafalda Corta mit Steinpilzen, Rosmarinbutter und Parmesan

Rezept

Garofalo Mafalda Corta 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
60
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie -

Eiweiß -

Fett -

Kohlenhydrate -

Ballaststoffe -

Zutaten

  • 50 g getrocknete Steinpilze
  • 70 g Butter
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Garofalo Natives Olivenöl Extra
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 Bund Petersilie
  • 320 g Garofalo Mafalda Corta
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Salz & schwarzer Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Getrocknete Steinpilze für 30 Minuten in Wasser einweichen und quellen lassen, dabei das Wasser zwei- bis dreimal wechseln. Steinpilze danach gut abtropfen lassen.

Für die Rosmarinbutter Butter in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Rosmarin waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Blätter vom Stiel zupfen und feinhacken, den Stiel entsorgen. Butter mit einer Gabel verkneten, bis sie eine cremige Konsistenz hat. Rosmarin hinzufügen und gut vermengen.

Die Rosmarinbutter in einer großen Pfanne bei niedriger Hitze zum Schmelzen bringen. Olivenöl hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Abgetropfte Steinpilze und ganze, geschälte Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben. Salzen und Pfeffern und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Rotwein hinzugeben und verdampfen lassen. Herd auf niedrige Hitze stellen, ein Glas Wasser zugeben, damit die Steinpilze nicht zu trocken werden, und für 15 Minuten köcheln lassen. Nebenbei die Petersilie waschen, trockenschütteln und kleinhacken.

Während die Sauce köchelt, die Garofalo Mafalda Corta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen und beim Abgießen eine Tasse vom Pasta-Wasser auffangen. Die Pasta mit zur Sauce in die Pfanne geben.

Die Hälfte des Parmesans, die Petersilie und (falls für die Konsistenz nötig) etwas Pasta-Wasser mit in die Pfanne geben. Alles für 3 Minuten ziehen lassen.

Die Pasta mit restlichem Parmesan und einer Prise gemahlenem schwarzen Pfeffer auf vier Tellern anrichten und nach Belieben mit einem Zweig Rosmarin servieren.

Tipp:
Die Rosmarinbutter kann auch auf Vorrat zubereitet werden. In ein Glas gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt hält sie sich bis zu 10 Tage.