Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Zitronenhähnchen mit sonnengetrockneten Tomaten auf Risotto

Rezept

ORYZA Selection Risotto Carnaroli 375g
Zum Produkt
ORYZA Selection Bio Sonnengetrocknete Tomaten in Olivenöl 180g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
40
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 690 kcal

Eiweiß 48 g

Fett 28 g

Kohlenhydrate 55 g

Ballaststoffe 4,4 g

Zutaten

  • 1 Zwiebel 
  • 1 Glas ORYZA Selection Bio Sonnengetrocknete Tomaten
  • 250 g ORYZA Selection Risotto Carnaroli
  • 100 ml Weißwein 
  • 800 ml Geflügelfond
  • 4 Hähnchenbrustfilets (à 120 g)
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 2 Bund Küchenkräuter (40 g; Rosmarin, Thymian, Oregano) 
  • 1 Bio-Zitrone 
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Für das Risotto Zwiebel schälen und fein hacken. Sonnengetrocknete Tomaten abtropfen lassen und dabei das Öl auffangen. In einem Topf 2 EL davon erhitzen. Zwiebel darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Risotto-Reis hinzugeben und unter Rühren dünsten, bis die Körner glasig sind. Anschließend mit 50 ml Weißwein ablöschen, Fond hinzugießen und alles zum Kochen bringen. Reis bei kleiner Hitze 18–20 Minuten sanft kochen lassen, dabei hin und wieder umrühren. Das Risotto sollte cremig sein, die Reiskörner aber noch Biss haben.

Währenddessen Hähnchenbrustfilets trocken tupfen, salzen und pfeffern. Knoblauch schälen und fein hacken. Kräuter waschen und trocken schütteln. Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne 4 EL des aufgefangenen Öls erhitzen. Hähnchenbrustfilets darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten von allen Seiten anbraten, bis sie Farbe bekommen. Mit restlichem Weißwein ablöschen. Dann in eine ofenfeste Form mit Zitronenscheiben, sonnengetrockneten Tomaten, gehacktem Knoblauch und Kräutern geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160°; Gas: Stufe 2–3) 15 Minuten garen.

Risotto mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Hähnchenbrustfilets, Kräuter, Tomaten und Zitronenscheiben daraufgeben und servieren.

Gesund, weil: Das im Geflügel enthaltene Eiweiß hat eine hohe biologische Wertigkeit. Es kann von unserem Körper optimal aufgenommen und verwertet, das heißt in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden.

Tipp:
Dieses Rezept ist glutenfrei und lactosefrei. Da bei diesem Rezept die Zitrone mit Schale verwendet wird, sollte diese am besten aus dem Bio-Anbau stammen. Diese ist frei von chemischen Rückständen und Pestiziden. Zu kaufen gibt es Bio-Zitrusfrüchte mittlerweile in jedem Supermarkt.