Gratis Versand ab 40€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Reisbowl mit Kurkuma und Süßkartoffelpüree

Rezept

ORYZA Himalaya Basmati Reis 500g
Zum Produkt
ORYZA Himalaya Basmati Reis 14x 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
30
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 602 kcal

Eiweiß 19,2 g

Fett 19 g

Kohlenhydrate 87 g

Ballaststoffe 8,4 g

Zutaten

  • 2 Süßkartoffeln (600 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g ORYZA Himalaya Basmatireis
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 4 Eier
  • 100 g Rucola
  • 100 g Spinat
  • 50 g Pistazienkerne
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Süßkartoffeln waschen, putzen, schälen, in grobe Würfel schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit Öl einpinseln, salzen und pfeffern und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit 1 L Wasser mit knapp 1 TL Salz zum Kochen bringen. ORYZA Himalaya Basmatireis und Kurkumapulver in einen Topf geben und einmal umrühren. Reis im geschlossenen Topf bei kleinster Hitze 10–12 Minuten sanft kochen. Anschließend über einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Reis zurück in den Topf geben und ca. 3 Minuten auf der noch warmen Kochplatte ziehen lassen. Dann mit einer Gabel auflockern.

Nebenher Eier in kochendem Wasser in ca. 7 Minuten wachsweich garen. Rucola und Spinat waschen und trocken schleudern. Pistazien grob hacken.

Süßkartoffeln in ein Gefäß geben und mit einem Pürierstab sehr fein pürieren, eventuell etwas Wasser dazugeben.

Reis auf Schüsseln verteilen. Eier pellen und halbieren. Reis mit Süßkartoffelpüree, Eiern, Rucola, Spinat und Pistazien getoppt servieren.

Gesund, weil: Kein anderes fettarmes Nahrungsmittel liefert so viel fettlösliches Vitamin E wie die Süßkartoffel. Das Supervitamin fängt freie Radikale und hat somit einen Anti-Aging-Effekt für unsere Zellen.

Tipp:
Dieses Rezept ist glutenfrei und lactosefrei. Süßkartoffeln kommen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und sind ganzjährig im Supermarkt verfügbar. Seit einiger Zeit werden die Knollen auch regional angebaut.