Gratis Versand ab 40€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Reisbowl mit Lachs-Yakitori-Spießen

Rezept

ORYZA Sushi Reis 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
30
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 576 kcal

Eiweiß 27 g

Fett 27 g

Kohlenhydrate 55 g

Ballaststoffe 2,3 g

Zutaten

  • 250 g ORYZA Sushireis
  • 1 kleines Stück Ingwer (5 g)
  • ½ Knoblauchzehe
  • 2 Pak Choi
  • 400 g Lachsfilet
  • ½ Bund Koriander (10 g)
  • 5 EL Sesamöl
  • 10 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Sesam (15 g, weißer und schwarzer)
  • Salz & Pfeffer
  • 8 kleine Metallspieße
Zubereitung für den perfekten Genuss

0,7 L Wasser und ORYZA Sushireis in einen Topf geben und alles zum Kochen bringen, dabei gelegentlich umrühren. Reis 2 Minuten im offenen Topf leicht kochen lassen. Dann im geschlossenen Topf bei kleinster Hitze ca. 15 Minuten sanft kochen, bis er das Wasser komplett aufgenommen hat. Den Topf vom Herd nehmen, ein Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel legen und den Reis 10 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Sauce Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Pak Choi waschen, putzen und vierteln, ggf. achteln. Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

Ingwer und Knoblauch in einen Topf mit 1 EL Öl geben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten. Mit Sojasauce, Reisessig und Honig ablöschen und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen.

Lachswürfel auf die Metallspieße stecken und mit der Sauce bestreichen. Restliches Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen. Lachsspieße darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten 4–5 Minuten anbraten. Spieße aus der Pfanne nehmen, Pak Choi ebenfalls in die Pfanne geben und von allen Seiten 5 Minuten braten. Salzen und pfeffern.

Reis auf 4 Schüsseln verteilen. Lachsspieße und Pak Choi darauf verteilen und mit Koriander und Sesam garnieren.

Gesund, weil: Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und tragen dazu bei, den Cholesterinspiegel zu senken.