Gratis Versand ab 40€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Safranrisotto mit Fenchel und Artischocken

Rezept

ORYZA Risotto Reis 500g
Zum Produkt
ORYZA Risotto Reis 14x 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
60
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie -

Eiweiß -

Fett -

Kohlenhydrate -

Ballaststoffe -

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 4 Schalotten
  • Olivenöl
  • 6 große Gemüseartischocken
  • 3 Fenchelknollen
  • 400 g ORYZA Risottoreis
  • 1 TL Safranfäden
  • 150 ml Weißwein
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 150 g Parmesan oder Bergkäse
  • 1 Schälchen Affilakresse
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Butter in kleine Würfel schneiden und kaltstellen.

Schalotten schälen, halbieren, in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl in einem Topf glasig dünsten.

Artischocken putzen und in kleine Stücke schneiden. 1 ½ Artischockenböden zur Seite stellen. Fenchel halbieren, die trockene äußere Schicht mit einem Sparschäler abschälen. Den Strunk keilförmig herausscheiden und den Fenchel in dünne Streifen schneiden. Artischocken und Fenchel zu den Schalotten geben und leicht anbraten.

Reis in den Topf dazugeben und unter ständigem Rühren glasig anschwitzen. Mit Safran, Salz und Pfeffer würzen und mit Weißwein ablöschen. Den Wein verkochen lassen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Unter gelegentlichem Rühren 18–20 Minuten kochen, bis der Reis gar ist, aber noch Biss hat.

Inzwischen die übrigen 1 ½ Artischockenböden mit einem Gemüsehobel in sehr feine Scheiben schneiden und in Olivenöl schwimmend in einer Pfanne goldgelb ausbacken. Aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Artischockenchips leicht salzen.

Käse fein reiben und zusammen mit der kalten Butter in den Risottoreis einrühren. Das Risotto in tiefen Tellern anrichten und mit Artischockenchips und Affilakresse dekorieren.

Tipp:
So putzt man Artischocken: • Den Stiel unten wegbrechen und die obere Hälfte der Artischocke wegschneiden. • Vom Rest die äußeren holzigen Blätter abzupfen oder abschneiden, bis nur noch weiße oder hellgrüne und weiche Blätter übrigbleiben. Alles andere ist holzig und bitter und kann weggeworfen werden. • Den verbleibenden Artischockenboden mit einem kleinen scharfen Messer noch einmal nachputzen und dann mit einem Esslöffel die Härchen im Inneren entfernen. • Die geputzten Böden in eine Schüssel mit Wasser und dem Saft einer halben Zitrone legen, damit sie nicht schwarz werden. • Die äußeren Blätter sondern eine harzige Flüssigkeit ab, die sehr an den Fingern klebt. Daher die Finger gut waschen und nicht ablecken, die Flüssigkeit ist extrem bitter.