Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Chicken Biryani mit Gemüse

Rezept

ORYZA Himalaya Basmati Reis 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
90
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie -

Eiweiß -

Fett -

Kohlenhydrate -

Ballaststoffe -

Zutaten

  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 TL gemahlener Fenchel
  • 1/2 TL gemahlener Piment
  • 1 TL weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Sahnejoghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 8 Hähnchenunterkeulen
  • 200 g ORYZA Himalaya Basmati-Reis
  • 1 knapper EL Kurkuma
  • Salz
  • 200 g Zwiebeln
  • 50 g Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 450 g grüner Spargel
  • 200 g Knackerbsen (Sugar Snaps, ersatzweise Zuckerschoten)
  • 75 g Cashewkerne
  • 3 EL Ghee (indisches Butterfett oder Butterschmalz)
  • 1–2 EL mildes Currypulver
  • 200 g Erbsen
  • 300 g Sahnejoghurt
  • 50 g Sultaninen
  • 150 g Babyspinat
Zubereitung für den perfekten Genuss

Für die Marinade Ingwerpulver, Kurkuma, Fenchelpulver, gemahlenen Piment und weißen Pfeffer mit Joghurt und Zitronensaft vermischen. Die Haut der Hähnchenunterkeulen abziehen und das Fleisch mehrmals bis zum Knochen einschneiden. Keulen in eine Schüssel geben, mit dem Gewürzjoghurt vermengen und anschließend abgedeckt im Kühlschrank mindestens 6 Stunden oder länger marinieren.

Reis mehrmals in stehendem kaltem Wasser waschen und abgießen. Reichlich leicht gesalzenes Wasser mit dem Kurkuma zum Kochen bringen, Reis dazugeben und 10–12 Minuten bissfest kochen. Abgießen und kalt abschrecken. Gut abtropfen lassen.

Zwiebeln schälen und in große Würfel schneiden. Ingwer schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und mittelfein hacken. Unteres Drittel der Spargelstangen abschneiden. Spargel in große Stücke schneiden. Knackerbsen kalt abspülen. Cashews hacken.

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Butterfett in einem ofenfesten Topf erhitzen und Zwiebeln darin unter Rühren hellbraun braten, Ingwer und Knoblauch dazugeben und weitere 30 Sekunden braten. Spargel und Knackerbsen dazugeben und zugedeckt 45 Sekunden garen. Mit Currypulver bestreuen und die Erbsen und Cashews dazugeben. Weitere 20 Sekunden zugedeckt garen. Gekochten Reis und restlichen Joghurt zusammen mit den Sultaninen in den Topf geben und alles gründlich vermischen. Topf fest mit dem Deckel verschließen.

Hähnchen aus der Joghurtmarinade nehmen und den überschüssigen Joghurt abstreichen. Keulen auf ein Gitter geben und dieses auf ein Blech setzen. Keulen und Reistopf gemeinsam in den Ofen geben und 35–40 Minuten backen.

Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Am Ende der Garzeit den Spinat unter den Reis heben. Sofort servieren.