Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Mangold-Tofu-Curry mit Basmati-Reis

Rezept

ORYZA Himalaya Basmati Reis 500g
Zum Produkt
ORYZA Himalaya Basmati Reis 14x 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
45
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 657 kcal

Eiweiß 30 g

Fett 23 g

Kohlenhydrate 80 g

Ballaststoffe 11,7 g

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (15 g)
  • 1 Süßkartoffel (400 g)
  • 2 Stauden Mangold (600 g)
  • 2 EL Kokosöl (30 g)
  • 1 EL grüne Currypaste (15 g)
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • Salz
  • 250 g ORYZA Himalaya Basmatireis
  • 200 g Champignons
  • 150 g Kirschtomaten
  • 400 g Tofu
Zubereitung für den perfekten Genuss

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Süßkartoffel gründlich waschen, putzen, schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Mangold putzen, waschen und abtropfen lassen, die Stiele abschneiden und quer in Streifen schneiden; Mangoldblätter in feine Streifen schneiden und beiseitestellen.

Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten dünsten. Süßkartoffelscheiben und Mangoldstiele zugeben und 2–3 Minuten weiterdünsten. Currypaste einrühren und 1–2 Minuten anrösten. Brühe und Kokosmilch zugießen und Curry bei kleiner bis mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen für den Reis 1 l Wasser mit knapp 1 TL Salz zum Kochen bringen. Basmati-Reis zugeben und einmal umrühren. Den Reis im geschlossenen Topf bei kleinster Hitze 10–12 Minuten sanft kochen.

Währenddessen Champignons putzen und vierteln. Kirschtomaten waschen und halbieren. Tofu in mundgerechte Würfel schneiden. Champignons, Tomaten, Tofu und ⅔ der beiseitegestellten Mangoldblätter zum Curry geben und 5 Minuten weiterköcheln lassen.

Basmati-Reis über einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Den Reis zurück in den Topf geben und noch ca. 3 Minuten auf der warmen Kochplatte ziehen lassen.

Mangold-Tofu-Curry auf 4 Teller verteilen, mit restlichen Mangoldblättern garnieren und mit Basmati-Reis servieren.

Gesund, weil: Das aromatische Curry-Gericht ist aus gutem Grund ein idealer Leckerbissen für alle Veggie-Fans: Die knackigen Mangoldstauden liefern mit 2,7 Milligramm Eisen pro 100 Gramm eine beachtliche Menge des Mineralstoffs, der eine wichtige Rolle bei der Blutbildung und dem Sauerstofftransport im Blut spielt. Hinzu kommt reichlich pflanzliches Eiweiß aus Champignons und Tofu.

Tipp:
Dieses Rezept ist gluten- und lactosefrei. Sollte gerade kein Mangold verfügbar sein, können Sie stattdessen ganz einfach Pak Choi oder Spinatblätter verwenden. Ebenso eignen sich als Ersatz für die Süßkartoffel normale Kartoffeln oder knackige Auberginenwürfel.