Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Reis-Bowl mit gebackener Roter Bete, Mangold und Kräuterseitlingen

Rezept

ORYZA Natur & Wildreis 14x 500g
Zum Produkt
ORYZA Natur & Wildreis 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
40
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 626 kcal

Eiweiß 20 g

Fett 28 g

Kohlenhydrate 74 g

Ballaststoffe 13,4 g

Zutaten

  • 250 g ORYZA Natur- & Wildreis
  • 8–10 kleine Knollen Rote Bete (ca. 800 g)
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 Orange
  • 200 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 TL Walnussöl
  • 1 EL Nussmus (15 g)
  • 3 EL Walnusskerne (45 g)
  • 1 Staude Mangold
  • 400 g Kräuterseitlinge
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Für den Reis 500 ml Salzwasser zum Kochen bringen. ORYZA Natur- & Wildreis zugeben, einmal umrühren und bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf 25–30 Minuten kochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und zugedeckt ziehen lassen.

Nebenher Rote Bete putzen, waschen und in Spalten schneiden. Spalten in eine Auflaufform geben und mit 3 EL Olivenöl beträufeln. Thymian waschen, trocken schütteln und hacken. Rote Bete mit Salz, Pfeffer und 1/3 des Thymians würzen. Rote Bete im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 20 Minuten backen.

Für das Dressing Orange filetieren: Die Schale mit einem Messer so von der Frucht schneiden, dass die weiße Schalenhaut vollständig entfernt wird. Die Fruchtfleischsegmente mit dem Messer keilförmig heraustrennen, dabei den austretenden Saft auffangen und aus der übrig gebliebenen Frucht den restlichen Saft herauspressen. Filets in kleine Stücke schneiden.

Joghurt mit Orangensaft, Walnussöl und Nussmus verquirlen, mit Salz, Pfeffer, 1/3 des Thymians würzen und die Hälfte der Orangenfilets untermischen, den Rest der Filets beiseitelegen. Walnüsse in einer heißen Pfanne ohne Fett 3 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten, hacken und beiseitelegen.

Mangold putzen, waschen und in Streifen schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen, erst den weißen Teil des Mangolds 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mangoldgrün zugeben und 5 Minuten weiterdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. In der gleichen Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen. Pilze darin 7 Minuten bei mittlerer Hitze von allen Seiten braten. Mit Salz, Pfeffer und restlichem Thymian würzen.

Reis mit einer Gabel auflockern. In 4 Schalen Reis, Mangold, Pilze und Rote Bete anrichten, mit Dressing beträufeln, mit restlichen Orangenfilets belegen und mit Walnüssen bestreuen.

Gesund, weil: Kräuterseitlinge sind sowohl für Vegetarier und Veganer als auch für gesundheitsbewusste Genießer interessant: Sie liefern eine große Portion an Proteinen und Ballaststoffen, die für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. An Vitaminen bieten Kräuterseitlinge vor allem Vitamin B3 und Vitamin B5.

Tipp:
Dieses Rezept ist glutenfrei. Wer das Rezept rein pflanzlich genießen möchte, kann statt normalem Joghurt eine Alternative aus Soja verwenden. Die Kräuterseitlinge können problemlos durch Pfifferlinge, Champignons oder Shiitakepilzen ersetzt werden.