Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Zitronen-Reis-Pfanne mit Hokkaido, Raita und Minze

Rezept

$articles[3]=$articles[0];
ORYZA Selection Basmati Imperial 375g
Zum Produkt
ORYZA Selection Basmati Imperial 5x 375g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
35
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 447 kcal

Eiweiß 13 g

Fett 14 g

Kohlenhydrate 64 g

Ballaststoffe 7,7 g

Zutaten

  • 250 g ORYZA Selection Basmati Imperial
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis (800 g)
  • 2 EL Rapsöl
  • 4 EL Cashewkerne (60 g)
  • ½ Salatgurke
  • 4 Stiele Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Sojajoghurt
  • ¼ TL gemahlener Koriander
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL Kurkumapulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Granatapfelkerne (30 g)
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Reis in einem Sieb abspülen, dann mit 400 ml kaltem Salzwasser in einen Topf geben und 15 Minuten einweichen lassen. Anschließend das Wasser zum Kochen bringen und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren 6 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Reis mit einer Gabel auflockern und kurz ruhen lassen, bis das Wasser komplett aufgenommen wurde.

Inzwischen Kürbis putzen, waschen und halbieren. Kerne sowie Fasern entfernen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Kürbis darin bei mittlerer Hitze 10 Minuten anbraten, ab und zu umrühren. Dann Cashewkerne zugeben und noch 5 Minuten mitbraten.

Währenddessen für die Raita Gurke putzen, waschen und grob raspeln. Minze waschen, trocken schütteln und hacken, etwas davon zum Garnieren beiseitelegen. Knoblauch schälen und hacken. Joghurt mit Gurkenraspeln, Minze und Knoblauch verrühren und mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken.

Zitrone heiß abspülen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Beides mit dem Reis und 4 EL Wasser zum Hokkaidokürbis in die Pfanne geben und 2 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Kreuzkümmel, Kurkuma und Cayennepfeffer unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reis-Pfanne auf 4 Schalen oder Teller verteilen, mit restlicher Minze sowie Granatapfelkernen toppen und mit Raita servieren.

Gesund, weil: Hokkaidokürbis enthält eine große Portion natürlicher Pflanzenfarbstoffe. Diese sorgen nicht nur für seine knallige Farbe, sondern auch dafür, dass schädliche freie Radikale den Körperzellen nichts anhaben können. Darüber hinaus liefert das Herbstgemüse viel Vitamin A, was ein gesundes Zellwachstum sowie eine gute Sehkraft fördert.

Tipp:
Dieses Rezept ist gluten- und lactosefrei. Die Zitronen-Reis-Pfanne kann auch mit anderen Kürbissorten zubereitet werden. Diese sollten jedoch vor der Verwendung geschält werden. Für eine Extraportion Protein können zusätzlich 200 Gramm Räuchertofu zusammen mit dem Kürbis im Ofen gebacken werden.