Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Gebackene Hähnchenbrust alla Caprese auf Kräuter-Kartoffel-Püree

Rezept

ORYZA Selection Bio Pesto Zucchini 180g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
45
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 576 kcal

Eiweiß 48 g

Fett 25 g

Kohlenhydrate 38 g

Ballaststoffe 4 g

Zutaten

  • 4 Hähnchenbrustfilets (à 150 g)
  • 2 EL Garofalo Natives Olivenöl Extra
  • 1 Kugel Mozzarella (125 g; 45 % Fett i. Tr.)
  • 4 mittelgroße Strauchtomaten
  • 1 Handvoll Salbeiblätter (5 g)
  • 4–5 EL ORYZA Selection Bio Pesto Zucchini (70 g)
  • 800 g Kartoffeln
  • 200 ml heiße Milch (3,5 % Fett)
  • 1 EL Butter (15 g)
  • 2 Handvoll Kräuter (10 g; Basilikum, Petersilie)
  • Schale und Saft von ½ Bio-Zitrone
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und in eine mit 1 EL Öl gefettete Auflaufform geben. Filets mit einem scharfen Messer jeweils 3 bis 4-mal quer leicht einschneiden. Dann mit restlichem Öl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Mozzarella halbieren und in Scheiben schneiden. Tomaten putzen, Stielansätze herausschneiden, Tomaten waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Salbeiblätter waschen und trocken schütteln.

Einschnitte im Fleisch mit Mozzarella, Tomaten, Salbeiblättern und 2 EL Pesto füllen. Hähnchenfilets im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 25–30 Minuten backen; 5 Minuten vor Garende den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) hochschalten, damit der Mozzarella etwas bräunt.

Während das Fleisch im Backofen gart, Kartoffeln schälen, waschen, klein schneiden und in kochendem Salzwasser 15–20 Minuten garen.

Dann Kartoffeln abgießen und abtropfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, Milch sowie Butter untermengen und glattrühren. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kräuter unter das Püree mischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale sowie -saft abschmecken.

Hähnchen aus dem Ofen nehmen. Kartoffelpüree auf 4 Teller geben und Hähnchenfilets darauf anrichten. Mit restlichem Pesto servieren.

Gesund, weil: Das zarte Hähnchenbrustfilet enthält viel hochwertiges Eiweiß – gut für starke Muskeln und eine langanhaltende Sättigung. Zudem punktet das Geflügel mit dem B-Vitamin Niacin. Dieses ist wichtig für den gesamten Energiestoffwechsel.

Tipp:
Dieses Rezept ist glutenfrei. Wer dieses Gericht mit weniger Kohlenhydraten genießen möchte, kann statt Kartoffeln auch die gleiche Menge Knollensellerie verwenden und ein Low Carb Sellerie-Püree zubereiten.