Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Hähnchen-Blumenkohl-Korma mit Mango-Reis und Koriander

Rezept

ORYZA Himalaya Basmati Reis 500g
Zum Produkt
ORYZA Himalaya Basmati Reis 14x 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
40
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 767 kcal

Eiweiß 40 g

Fett 38 g

Kohlenhydrate 64 g

Ballaststoffe 8,2 g

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Stück Ingwer (10 g)
  • 400 g Blumenkohl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Rapsöl
  • ½ TL Nelkenpulver
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • 1 Msp. Pimentpulver
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 g ORYZA Himalaya Basmatireis
  • 1 Mango
  • ½ Bund Koriander (10 g)
  • 100 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

Zwiebel und Knoblauch schälen, Chili waschen, entkernen und alles fein hacken. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten und beiseitestellen.

Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zuerst Zwiebel bei mittlerer Hitze 3 Minuten darin andünsten. Dann Knoblauch, Ingwer, Hähnchenfleisch und Blumenkohl zufügen und 2–3 Minuten dünsten. Anschließend Gewürze zugeben und 3 Minuten mitdünsten, bis sie duften.

Dann Tomatenmark, Chili und Mandeln dazugeben. 200 ml Wasser zugießen und gut umrühren, anschließend Kokosmilch dazugeben. Alles zusammen aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 15–20 Minuten köcheln lassen, bis das Korma eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Währenddessen 1 L Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. ORYZA Basmatireis hineingeben und einmal umrühren. Im geschlossenen Topf bei kleinster Hitze 10–12 Minuten sanft kochen lassen. Basmati-Reis über einem Sieb abgießen und abtropfen lassen. Reis zurück in den Topf geben und noch ca. 3 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein und in Streifen schneiden. Basmatireis mit einer Gabel auflockern und mit den Mangostreifen mischen.

Koriander waschen und trocken schütteln. Reis in Schälchen verteilen und darauf das Korma mit Koriander und Joghurt garniert servieren.

Gesund, weil: Mit wenig Fett und viel Eiweiß kann Hähnchenbrust punkten. Durch den hohen Proteingehalt sättigt das Korma gut und unterstützt den Muskelaufbau. Insbesondere die zahlreichen Gewürze zeichnen das indische Gericht aus. Die Mischung kann durch die vielen ätherischen Öle und Scharfstoffe den Stoffwechsel anregen und antientzündlich wirken.

Tipp:
Dieses Rezept ist glutenfrei. Wer das Rezept vegan zubereiten möchte, tauscht einfach das Hähnchenfleisch durch die gleiche Menge Tofu aus und verwendet Sojajoghurt. Vegetarisch kann es außerdem mit Paneer, dem indischen Frischkäse, gut zubereitet werden.