Gratis Versand ab 30€

  Der beste Reis der Welt

  Schnelle Lieferung

  Kontakt   

Puten-Mango-Paprika-Curry mit Edamame-Reis

Rezept

ORYZA Spitzen-Langkorn Reis 500g
Zum Produkt
ORYZA Spitzen-Langkorn Reis 14x 500g
Zum Produkt
ZUBEREITEN
25
Min.
PORTIONEN
4

Nährwerte pro Portion


Energie 775 kcal

Eiweiß 45 g

Fett 35 g

Kohlenhydrate 67 g

Ballaststoffe 15,1 g

Zutaten

  • 250 g ORYZA Spitzen-Langkorneis
  • 400 g Putenbrustfilet
  • 1 große Paprikaschote (ca. 350 g)
  • 200 g Mangofruchtfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Currypulver
  • 400 ml Kokosmilch
  • 150 g tiefgekühlte Edamamekerne (alternativ: Erbsen)
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung für den perfekten Genuss

500 ml Wasser mit knapp ½ TL Salz zum Kochen bringen. ORYZA Spitzen-Langkornreis hinzugeben und einmal umrühren. Reis im geschlossenen Topf bei kleinster Hitze 14–16 Minuten sanft kochen lassen, bis der Reis das Wasser komplett aufgenommen hat. Reis mit einer Gabel auflockern und kurz ausdampfen lassen.

Während der Reis kocht, Putenfleisch trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in Würfel schneiden. Mangofruchtfleisch ebenfalls würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen sowie hacken.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Putenstücke und Currypulver zugeben und 3 Minuten mitbraten. Kokosmilch dazugießen und ca. 8–10 Minuten bei mittlerer Hitze leicht einkochen lassen. Danach Paprika- und Mangostücke zum Curry geben und 4 Minuten bei kleiner Hitze weitergaren. Curry mit Salz und Pfeffer würzen.

Nebenher Edamame in kochendem Wasser 5–7 Minuten garen. Anschließend abschrecken, abgießen und abtropfen lassen. Edamame mit dem Reis mischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Curry mit Edamame-Reis auf 4 Tellern oder in Schalen anrichten und servieren.

Gesund, weil: Neben einem hohen Gehalt an B-Vitaminen und Eisen liefert Geflügelfleisch Kupfer, Kalium und Zink. Der Mineralstoff Zink wirkt gut bei Wundheilung und stärkt das Immunsystem. Schon gewusst? Paprikaschoten enthalten mehr Vitamin C enthält als Zitrusfrüchte. Das Vitamin pusht unsere Abwehrkräfte und fördert die Kollagenbildung.

Tipp:
Dieses Rezept ist glutenfrei und lactosefrei. Wer Paprika nicht so gut verträgt, kann stattdessen Zucchini, Tomaten oder Möhren verwenden. Wenn Sie das Putenfleisch durch Kichererbsen oder Seitan ersetzen, wird das Curry vegan.